Schlagwort-Archive: Blitzen

Metz AF 52 gegen Yongnou 565EX

Achtung: Es wird etwas technisch! Laborwerte kann ich leider keine liefern, aber dafür jede Menge Erfahrung aus der Praxis. Und letzten Ende ist es das, was zählt. Was bringen mir gute Werte in der Theorie, wenn es in der Praxis Kleinigkeiten gibt, die stören oder nerven? Und da habe ich so einige festgestellt…

Weiterlesen

Bessere Bilder durch mehr Technik?

Fotokram

Für gute Bilder braucht man keine volle Fototasche. Aber das lässt sich leicht sagen, wenn man eine hat.

Ich oute mich hiermit als Technik-Freak. Ich mag es einfach neue Sachen auszuprobieren und aktuelle Gadgets auszuprobieren. Das geht natürlich über die Fotografie hinaus, so hat z. B. mein Wasserkocher eine LED Anzeige und ich liebe ihn dafür :-) Typisch Man eben… Weiterlesen

Canon Blitzworkshop

Einer der Tritte in den Allerwertesten war mit Sicherheit die 7D, die ich leihen konnte. Innerhalb einer Woche hatte ich mein erstes Shooting mit Jan, mein erstes Konzert mit Paddy, eine Hochzeit und noch ein bissl Knipserei beim Kaffee. Leihgeber war mein Vater. Nachdem ich die 7D schweren Herzens zurückgegeben habe, kaufte ich mir selbst eine, ein Tag später stand ich bei Besier Oehling. Dort erstand ich zu einem super preis einen gebrauchten Body (in hervorragendem Zustand) und das 17-50/2.8 Objektiv von Tamron. Natürlich war noch eine Menge Kleinkram dabei und so stieß ich auch auf einen Flyer für einen Canon Blitz Workshop. Was eine super Gelegenheit sich bei meinem Vati für die Leihgabe zu bedanken! Weiterlesen

Meine Ausrüstung (Update 12/2014)

7DEins habe ich in letzter Zeit bemerkt: Ich werde sehr, sehr oft zu meiner Ausrüstung befragt. Es ist ein zweischneidiges Schwert: Zum einen ist es natürlich ein berechtigtes Interesse. Wie Aber es schwingt auch oft ein „Du hast ja so eine tolle Kamera, die macht super Bilder“ mit. Der Fotograf, der solch eine Aussage nicht abgrundtief hasst, möge sich cheap jerseys bitte melden. Vom bewundernswerten Stilpirat habe ich mir dieses Zitat gemerkt: Bei der People-Fotografie kommt es zu 5% auf die Ausrüstung an, es folgen 15% Können und die letzten 80 % sind die Interaktion zwischen Model und Fotograf. Kann man so stehen lassen. Deshalb hier eine Liste meiner 5%: Weiterlesen